Wilkommen auf der Website der humanistischen Hochschulgruppe in Berlin.

Die SHBH ist eine Gruppe von Angehörigen Berliner Hochschulen, die sich mit kritisch-rationalem Denken, Wissenschaft, Humanismus, Ethik, Säkularität und verwandten Themen auseinander setzt. Wir sind eine atheistische bzw. agnostische Gruppe von Menschen, die sich ihren Zugang zur Welt mit einer offenen Geisteshaltung und auf Basis von Argumenten und Fakten erschließen wollen. Einige Themen, die uns besonders beschäftigen, sind beispielsweise Menschen- und auch Tierrechte, Religionskritik, Künstliche Intelligenz und die Zukunft der Menschheit.

Weiterführende Artikel:

Die Stiftung

Wir sind eine Hochschulgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs), einer Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung, die sich am Leitbild des evolutionären Humanismus orientiert. Die Stiftung vetritt ein naturalistisches und religionskritisches Weltbild und verfolgt den Zweck, die neuesten Erkenntnisse der Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften zu sammeln und ihre Bedeutung für das humanistische Anliegen eines friedlichen und gleichberechtigten Zusammenlebens der Menschen im Diesseits herauszuarbeiten. Als Hochschulgruppe vertreten wir ähnliche Ansichten, sind jedoch in unseren Aktivitäten vollkommen selbstständig.

Unsere Aktivitäten

Wir treffen uns etwa einmal im Monat, um unsere Aktivitäten zu planen und uns auszutauschen. Wir organisieren Vorträge und Diskussionsrunden, laden Referenten ein und veranstalten Workshops. Wir arbeiten auch mit anderen Gruppen wie dem Bündnis für Sexuelle Selbstbestimmung, der Amnesty-Hochschulgruppe und der Gruppe für Effektiven Altruismus zusammen, um gemeinsame Veranstaltungen zu organisieren. Einige von uns schreiben Artikel, Essays und Paper zu für uns relevanten Themen. Doch neben der thematischen Arbeit lassen wir auch den Spaß nicht zu kurz kommen und treffen uns beispielsweise zu Brettspiel- oder Filmabenden und unternehmen Ausflüge, z.B. ins Naturkundemuseum oder zum Sterne beobachten.

Planungen für das nächste Semester

Wir sind mit zwei Sitzen ins Studierendenparlament (Stupa) der Humboldt-Universität eingezogen – danke für euer Vertrauen!

Michael und Laura werden ihr Bestes geben, sich im Stupa für Vernunft, Wissenschaftlichkeit und sachliche Diskussionen einzusetzen und die Interessen der Studierenden bestmöglich zu vertreten. Wir werden euch über die Vorgänge im Stupa auf dem Laufenden halten und regelmäßig über alle Ereignisse und Entscheidungen dort berichten.

Desweiteren planen wir natürlich wieder viele coole Veranstaltungen, darunter:

  • Workshop über Street Epistomology und die Fähigkeit, aufgeschlossen, sachlich, rational und vorurteilsfrei mit Argumenten umzugehen
  • Kritische/Begleitende Veranstaltungen zum Kirchentag im Mai
  • Vorträge zu den Themen Religionsfreiheit, Theologie und Menschenrechte (in Planung, Termine stehen noch nicht fest)
  • Veranstaltung zur Menschenrechtslage in Nordkorea im Herbst
  • Spiel- und Filmabende sowie gemeinsame ‚Exkursionen‘ in Museen oder Austellungen

Wir sind auch jederzeit offen für weiteren Input und sind gern bereit, uns an der Organisation von spannenden Veranstaltungen zu beteiligen. Kommt mit Ideen gerne auf uns zu!
Über die nächsten Veranstaltungen und Treffen informieren wir auch über unseren Newsletter, für den ihr euch hier anmelden könnt:

Mitmachen?

Wir freuen uns über jeden, der sich für unsere Gruppe interessiert und natürlich besonders über neue Gesichter bei unseren Treffen! Dabei sind Studierende ebenso willkommen wie alle anderen. Wir kündigen die Termine auf dieser Website sowie auf Meetup und auf unserer Facebook-Gruppe an. Gerne beantworten wir Fragen auch per Mail an info [at] shbh-gbs.de.