10. 11. 2018 – Zu viel Identität? Dialogforum Religion, Weltanschauung und Integration

zu_viel_identitaet

Die aktuellen Auseinandersetzungen um Kultur, Migration, Verteilung und politische Macht in Deutschland werden immer unversöhnlicher und werfen nicht zuletzt die Frage auf, welche Rolle
religiöse und weltanschauliche Identitäten in dieser brisanten politischen Gemengelage spielen.

Das Dialogforum hat es sich zur Aufgabe gemacht, Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher religiöser und weltanschaulicher Richtungen zu diesen Fragen miteinander ins Gespräch zu bringen:
Wolfgang Bergem, Professor für Politikwissenschaft; Helmut Fink, Koordinierungsrat säkularer Organisationen; Carola Roloff, Professorin für Buddhismus; Eren Güvercin, Alhambra Gesellschaft e.V., Katja Labidi, Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg; Rolf Schieder, Professor für Praktische Theologie und Religionspädagogik; Deborah Feldman, amerikan.-dt. Autorin.
Weitere Infos hier.

10. November 2018, 10-18 Uhr
Humboldt-Universität, Hörsaal 2094, Unter den Linden 6, 10099 Berlin
Die Teilnahme ist kostenfrei.