01. 04. 2020 – Das Wesen des Menschen (verschoben)

Was macht den Menschen aus?

Was ist der Mensch? Was soll, was kann der Mensch sein?

Wissenschaftliche Erkenntnisse konfrontieren uns mit Fragen, die vor nicht allzu langer Zeit noch reine Science Fiction waren. Gibt es einen freien Willen, oder ist dieses Konzept durch die Erkenntnisse der Neurowissenschaften widerlegt? Werden wir mit Hilfe der modernen Medizin eines Tages Krankheiten oder gar den Tod besiegen? Was geschieht, wenn die immer schnelleren Fortschritte der künstlichen Intelligenz die Grenze zwischen Mensch und Maschine verwischen? Wir sind auf dem Weg in ein neues Zeitalter. Doch was bedeutet es unter diesen Vorzeichen überhaupt, “Mensch” zu sein?

Der wissenschaftliche und technische Fortschritt stellt unsere Menschenbilder regelmäßig in Frage. Was sagt die moderne historische Anthropologie zu einem “Wesen” des Menschlichen? Gibt es Bleibendes am Menschen, das nicht dem Wandel durch Wissenschaft und Technikentwicklung unterliegt? Oder macht der humanistische Impuls, eine bestimme Interpretation wissenschaftlicher Ergebnisse oder eine neue Technologie mit dem Hinweis zu kritisieren, sie mache dem Menschlichen den Garaus, wenig Sinn?

Die Veranstaltung markiert den Auftakt zum Dialog der Weltanschauungen 2020 unter dem Thema: “Intelligent Design? Wie der Mensch sich neu entwirft”. Diese Veranstaltungsreihe wird organisiert von den Säkularen Humanisten an Berliner Hochschulen, der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg, der Humanismus-Stiftung Berlin, den Evolutionären Humanisten Berlin-Brandenburg und dem Humanistischer Verband Berlin-Brandenburg, und gefördert durch den Berliner Senat.

Zur Vortragenden: Prof. Dr. Birgit Beck lehrt an der TU Berlin am Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte. Sie hat die Juniorprofessur für Ethik und Technikphilosophie inne.


Der Eintritt ist frei, aber um eine Anmeldung auf Eventbrite wird gebeten.

Ort: Hörsaal 1070, im Hauptgebäude der HU, Unter den Linden 6, 10117 Berlin, Deutschland
Zeit: Mittwoch, 1. April 2020 von 18:00 bis 20:00 verschoben wegen Coronavirus, Informationen folgen

shares