Bühnenwerke

Theaterstücke, Musicals und Opern haben einen wichtigen Teil unserer westlichen Kultur geprägt, und die Auseinandersetzung mit ihnen gehört für viele zum klassisch humanistischen Bildungskanon. Sie können auch enorm viel Spaß machen und eine Verbindung über die Jahrhunderte hinweg schaffen. Natürlich gibt es auch modernes Theater, was häufig auf eine ganz andere Weise Stoff für kritische Reflektion bietet. Und zu guter Letzt seien noch andere Kunstformen erwähnt, wie Comedy, Kabarett und Kleinkunst, die politische und gesellschaftliche Fragen besonders treffsicher angehen. Es macht unter Umständen auch Spaß, als gemeinsame Unternehmung zu solchen Veranstaltungen zu gehen und sie danach zu diskutieren.

Nathan der Weise

Lessings Drama “Nathan der Weise” ist ein Plädoyer für Toleranz, Aufklärung und Humanismus. Das Drama spielt in der Zeit der Kreuzzüge und stellt den Streit der drei großen Religionen Christentum, Judentum und Islam dar. Lessings Hauptcharakter Nathan vertritt den mutigen Standpunkt, dass keine der Religionen den anderen überlegen ist und es letztendlich darauf ankommt, ein guter Mensch zu sein. Das Herzstück bildet die Ringparabel, in der Nathan durch eine allegorische Geschichte über drei Söhne die Gleichberechtigung der Religionen verdeutlich. Menschenliebe, Hilfsbereitschaft, Toleranz, Mildtätigkeit und Erziehung hierzu werden von Lessing zum Kern des Humanitätsbegriffs gemacht.

Matilda The Musical

Matilda ist ein Bühnenmusical nach dem gleichnamigen Kinderroman von 1988 von Roald Dahl. Es wurde von Dennis Kelly adaptiert, mit Musik und Texten von Tim Minchin. DieHandlung des Musicals dreht sich um Matilda, ein frühreifes 5-jähriges Mädchen mit Telekinese-Begabung, das gerne liest, Hindernisse überwindet, die von ihrer Familie und Schule verursacht wurden, und der Lehrerin hilft, ihr Leben zurückzugewinnen.

Die New York Times schrieb: “Matilda works with astonishing slyness and grace to inculcate us with its radical point of view. [It] is about words and language, books and stories, and their incalculable worth as weapons of defense, attack and survival … Above all it’s an exhilarating tale of empowerment.”

shares